ALT – KRANK – BEHINDERT (5)!

„Deutschland gewinnt. Europa auch“.

Alte auch?

Mit Erleichterung nimmt die Presse im Ausland die Einigung von Union und SPD auf. Positiv reagiert sie vor allem auf den Führungswechsel im Finanzministerium – endlich hört das Sparen auf, keine schwarzen Zahlen mehr!

Altenpflege – „Nicht einmal der Tropfen auf den heißen Stein“

http://www.deutschlandfunk.de/altenpflege-nicht-einmal-der-tropfen-…

  1. Jan. 2018 Ein in den Koalitionsverhandlungen beschlossenes Sofortprogramm soll 8.000 zusätzliche Fachkräfte in die Altenpflege bringen. Der Bedarf sei weitaus größer, sagte Johanna Knüppel vom Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe im Dlf. Das Problem der Berufsflucht müsse ganz anders angegangen werden – auch mithilfe von Steuermitteln.

 

Fast drei Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig, brauchen zuhause Hilfe, leben in Wohngruppen, in Pflegeheimen oder in Hospizen, und es werden jedes Jahr mehr. Schon jetzt fehlen Zehntausende Fachkräfte in der Kranken- und Altenpflege. Geht es nach den potenziellen Großkoalitionären, soll ein Sofortprogramm helfen.

 

Da selbst betroffen und gerade nach einer Rehabilitation, durch die ich einen aktuellen Einblick in die Pflege bekam, ist das Problem von größtem Interesse. Darum meine Bitte, tauschen wir unsere Erfahrungen und Gedanken miteinander aus. Hier, oder im Chat. Danke …

 

Veröffentlicht von Joachim Wydra

Geboren 28 November 1939 in Gleiwitz. Naturwissenschaftliches-Studium an der Universität Kaiserslautern 1971-1975.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*